Portfoilo | Mediale Arbeiten | Zeichnungen | Texte |

Zeitfalle

8 - Kanal Videoinstallation, 2009

Die Videoinstallation „Zeitfalle“ besteht aus 8 zu einem Kreis arrangierten Monitoren. Die Bildschirme zeigen zum Zentrum des Kreises hin. Die Monitoren zeigen acht Menschen, die auf einer stark frequentierten Kreuzung im 18´ten Arrondissement in Paris, einem sozial schwachen Stadtteil mit hohem Migrantenanteil, gefilmt wurden. Die Auswahl der Passanten war in sofern zufällig, als dass versucht wurde, möglichst unterschiedliche Personen zu filmen. Die Kamera umrundet (scant) sieben Mal jede Person, die aufgefordert wurde, einfach nur da zu stehen. Dieses Videomaterial wurde anschließend nach eingeschränkten Zufallsparametern geschnitten.

Die Länge der Schnitte wurde zwischen 4 und maximal 25 Frames festgesetzt, zudem bestand die Option das Material sowohl vorwärts als auch rückwärts abzuspielen. Die entsprechenden Werte erzeugte ein für diese Installation entwickelter Generator. Das Videomaterial überschneidet sich durch diese Schnitttechnik bedingt von der Zeitachse her, so dass Wiederholungen und Rhythmisierungen stattfinden. Zeit vergeht, die Stadt bewegt sich in gewohnter Hektik, und doch befinden sich die Personen in einem hermetischen Zeit-Raum.

Thorsten Hallscheidt, Zeitfalle, Centquatre, Paris 2009, Installationsansicht

Installationsansicht

Thorsten Hallscheidt, Zeitfalle, Centquatre, Paris 2009, Installationsansicht

Installationsansicht

Thorsten Hallscheidt, Zeitfalle, Centquatre, Paris 2009, Videostill

Videostill

Thorsten Hallscheidt, Zeitfalle, Centquatre, Paris 2009, Videostill

Videostill

Thorsten Hallscheidt, Zeitfalle, Centquatre, Paris 2009, Videostill

Videostill